Neuer
              UP-Feldverteiler mit 110 Millimeter Einbautiefe

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

Tel. 030 720 94 700
Fax 030 720 94 701
info@obeta.de



Hager: UP-Feldverteiler mit 110 Millimeter Einbautiefe

Der Hohlwandspezialist: Hager hat seinen 2007 eingeführten UP-Feldverteiler grundlegend überarbeitet und dabei das Sortiment auf nunmehr fünf Varianten inklusive einer ebenfalls neuen Multimedia-Ausführung deutlich ausgeweitet.
 

Wie das bewährte Vorgängermodell weist auch der neue Feldverteiler eine Einbautiefe von nur 110 Millimetern auf, so dass er sich als ideale Lösung für die immer gängigere Hohlwandmontage erweist.

Bei der UP- und Hohlwandmontage punktet der neue Feldverteiler zudem mit zahlreichen technischen Vorteilen wie einem bis um 130 Prozent vergrößerten Platzangebot bei der Leitungseinführung. Das ist beispielsweise bei Smart Home-Anwendungen vorteilhaft, da diese die Aufnahme großer Leitungsmengen erfordern. Ohnehin zeigt sich der neue Feldverteiler bei der Leitungseinführung außerordentlich flexibel: So verfügt er unter anderem oben und unten über einen vergrößerten Leitungseinführungsschieber aus Kunststoff, die ein komfortables Einlegen der Kabel von vorne ermöglichen. Darüber hinaus ist er neu mit zwei rückseitigen Leitungseinführungen pro Feldbreite ausgestattet.

Mit mehrteiligen Multimedia-Montageplatten

Neu sind auch die mehrteiligen Multimedia-Montageplatten aus Kunststoff für eine besonders flexible Unterbringung von MM-Geräten oder auch die wahlweise lieferbaren Kunststofftüren für ein besseres WLAN-Signal. Diese Türen sind wie die ebenfalls erhältlichen Stahlblechvarianten als geschlossene oder geschlitzte Ausführungen für eine bessere Wärmeabfuhr erhältlich.

Der neue Verteiler verfügt zudem ab Werk über integrierte Mauerbefestigungslaschen und er ist serienmäßig vorbereitet für die Montage mit den entsprechenden Hager Hohlwandankern.

Weitere Merkmale des neuen UP-Feldverteilers sind die senk- und waagerechten Schottungen für maximalen Berührungsschutz, die integrierte Zugentlastung, ein wahlweise erhältliches Belüftungskit oder auch die Ausstattung mit zwei Kabelklammern pro Seite für eine „geordnete“ Leitungsführung. Serienmäßig ist sogar ein seitlicher Kabelführungskanal, in dem die Leitungen mit den Klammern fixiert werden können. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Kanal mit einem Deckel aus dem Programm tehalit.LFH zu verschließen.

Der neue Feldverteiler ist für Bemessungsströme bis 125 A ausgelegt; er verfügt über 36 bis 252 PLE und er ist mit drei bis acht Reihen in Höhen von 450 bis 1200 Millimeter lieferbar sowie mit ein bis drei Feldern in Breiten von 250 bis 750 Millimeter. Das Gehäuse der Schutzklasse II bietet die Schutzart IP30, der Stoßschutz beträgt je nach Türvariante IK07/IK09.

Der Feldverteiler ist wahlweise komplett ausgebaut oder als Einzelteil-Lieferform erhältlich; der Innenausbau erfolgt mit dem System univers FW.

© Oskar Böttcher GmbH & Co. KG